Image

Pressemitteilungen

Sie haben Fragen zu scoyo oder suchen Antworten und Meinungen
zu unserem Schulsystem, digitalem Lernen, hybrider Schule, EdTech?

Ihre Ansprechpartner sind Daniel Bialecki via presse@scoyo.de
und Stefan Keuchel unter der Nr. 0163-6279296.

Fragen zum Thema Jugendschutz: jugendschutz@scoyo.de
scoyo GmbH I Großer Burstah 50-52 I 20457 Hamburg

Neustart:
Lernplattform scoyo bietet nach Relaunch sämtliche Inhalte für Lehrkräfte kostenfrei an

+ Optischer und inhaltlicher Relaunch der Lernplattform
+ Von Lehrkräften für Lehrkräfte entwickelte Inhalte
+ scoyo erstmals als App verfügbar

Hamburg, 18.01.2021

Hamburg, 18.01.2021 – Die Lernplattform scoyo hat ihr Angebot optisch und inhaltlich komplett überarbeitet und reagiert damit auf die stark veränderten Lernbedingungen für Schüler*innen und Lehrkräfte. Das Layout und die Inhalte sind noch enger an den Bedürfnissen von Kindern, Eltern und brandneu – auch von Lehrer*innen orientiert. Das Angebot für Schüler*innen der Klassen 1-7 basiert auf den Lehrplänen der Bundesländer und lässt sich sowohl am Computer als auch parallel dazu in der erstmals verfügbaren scoyo App am Smartphone oder Tablet nutzen.

Gamification-Ansatz motiviert zum Lernen
Visuell erinnert das neue scoyo an ein modernes Computerspiel und fühlt sich auch in der Bedienung so an. Während bislang mit kleinen Lerngeschichten für die unterschiedlichen Altersstufen gearbeitet wurde, steht beim neuen Angebot ein zeitgemäßer Gamification-Ansatz im Mittelpunkt. Kurzweilige Spiel- und Quizformate, die in enger Zusammenarbeit mit Pädagog*innen und Spiele-Expert*innen entwickelt wurden, vermitteln den Lernstoff der Klassen 1-7 auf spielerische Weise und spornen die Schüler*innen zum Weiterlernen an. Ein Novum ist eine sofortige Belohnung für gelöste Aufgaben. Dies geschieht u.a. in Form von virtuellen Münzen, die von den Schüler*innen in einem Prämienshop gegen unterschiedliche Belohnungen wie Avatare, ausdruckbare Bastelbögen und später sogar gegen Kino- und Geschenkgutscheine eingetauscht werden können. Eine weitere Option ist, die von den Kindern erspielten Münzen an eine gemeinnützige Organisation wie z.B. den WWF zu spenden – beispielsweise nach einer Unterrichtseinheit oder einem Projekt zum Thema Artenschutz und bedrohte Tierarten.

Kostenfreie Nutzung sämtlicher scoyo Inhalte für Lehrkräfte
Neu ist, dass Lehrkräfte der Klassenstufen 1-7 sämtliche scoyo Inhalte komplett kostenfrei nutzen und in ihrem Unterricht einsetzen können. Die Einsatzmöglichkeiten im aktiven Unterricht als auch in dessen Vorbereitung sind vielfältig. So können beispielsweise bestimmte englische Vokabeln oder einzelne Deutsch-Leseübungen auf der Plattform herausgesucht und später im Unterricht am Smartboard oder über die Endgeräte der Schüler*innen verwendet werden. Dazu können Lehrkräfte gesamte Klassenverbände oder auch einzelne Schüler anlegen und diese sogar mit Kolleg*innen teilen, so dass die Schüler*innen scoyo in mehreren Fächern nutzen können. In sogenannten Klassen-Battles können ganze Klassen gegeneinander antreten.

Lehrer*innen erhalten vielfältig Möglichkeiten bei der Verwaltung der Schüler-Accounts. So können die Login-Daten der Schüler*innen eingesehen und bei Verlust auch zurückgesetzt werden. Einwahldaten können ausgedruckt und Zugangslisten verteilt werden. Auch der Lernstand der Schüler*innen kann von den Lehrkräften jederzeit eingesehen werden.
Bei einem Schulwechsel können einzelne Schüler*innen an andere Lehrer*innen bzw Schulen, die ebenfalls scoyo nutzen, übergeben werden. Während der Unterrichtszeit von 08:30 bis 15:00 Uhr können die Schüler*innen das Produkt ebenfalls komplett kostenfrei verwenden – sowohl in der Schule, als auch in der Betreuung und im HomeSchooling.

Um das neue scoyo und die vielfältigen Möglichkeiten besser kennenzulernen, stehen diverse kostenlose Webinare für Lehrkräfte zur Verfügung. Zudem gibt es Gratis-Trainings rund um das Thema “Schule digital gestalten” und einen kostenfreien Newsletter um kein Thema rund um digitales Lernen, hybrides Unterrichten oder die neuesten Entwicklungen im Lehrerprodukt von scoyo zu verpassen..

scoyo Geschäftsführer Daniel Bialecki zu dem neuen Angebot für Lehrer*innen: „Man kann sagen, dass wir scoyo neu erfunden haben. Besonders stolz sind wir auf den Bereich für Lehrkräfte. Das umfangreiche Angebot wurde in enger Zusammenarbeit mit Lehrer*innen aus allen Klassenstufen in digitalen Workshops einer eigens dafür gegründeten Peer-Group erarbeitet und ist ist komplett auf die Bedürfnisse und Anforderungen heutiger Lehrender zugeschnitten”.

Für Interessierte, die sich einen ersten Eindruck vom neuen scoyo verschaffen wollen, steht eine kostenlose Demo-Version auf der Webseite www.scoyo.de zur Verfügung.


Über scoyo: 
Die scoyo GmbH begleitet mit ihren digitalen Angeboten und Services Schüler der Klassen 1-7 und deren Eltern entlang des schulischen Bildungsweges. Entwickelt wurde die Lernplattform in enger Zusammenarbeit mit Pädagogen, Fach- und Mediendidaktikern sowie Kreativschaffenden der Medienbranche. Das Ziel von scoyo ist Schülern Spaß am Lernen zu vermitteln und sie auf ihrem Weg zu stärken, ihr volles Potenzial zu entfalten. Mit über 4,7 Millionen absolvierten Lernstunden seit der Gründung von scoyo im April 2007, gehört scoyo zu den meistgenutzten Online-Lernangeboten für Kinder in Deutschland. Am 1. September 2020 wurde scoyo von dem niederländischen Edtech-Unternehmen Futurewhiz übernommen. Zu Futurewhiz gehört die Online-Lernplattform Squla, die bereits in den Niederlanden und in Polen sehr erfolgreich am Markt positioniert ist. Weitere Informationen: www.scoyo.de

Besuchen Sie unsere Social Media Kanäle!